Der Palladiumpreis lag 2015 durchschnittlich bei 692$ -
14% niedriger als 2014. Hier spielte das Verhältnis von
Angebot und Nachfrage eine entscheidende Rolle.
Bei unveränderter Nachfrage stiegen das Angebot aus
Südafrika beträchtlich und Verkäufe von Investoren.

Die Bergbauproduktion von Palladium stieg um 9% auf
209t. Maßgeblichen Einfluss hatte ein ganzjährig
ungestörter Produktionsablauf in Südafrika, das mit 83t
zum weltweit größten Palladiumproduzenten wurde.
Die verbesserten Bedingungen in Südafrika trugen
maßgeblich zu dem geringeren Marktdefizit bei –
das Geringste seit 2011.










Angebotsstatistik für Palladium 2014/2015
(Angaben in t)
2014 2015
Bergwerksproduktion    
gesamt 191 209
davon:
Russland
80 80
Südafrika 63 83
Nordamerika 31 29
Quelle: Gold Fields Mineral
Services, Thomson Reuters

 

 

 

| 1 | 2 | >>weiter