Industriebereich:
Der Industriesektor hat sich insgesamt nicht sehr
positiv entwickelt. Dies liegt insbesondere an der
Krise bei Halbleitern.
Die Kapazitätsauslastung in diesem Segment ist
weiter niedrig. Positiv stimmt, dass die Abnehmer
weitgehend ihre Lager abgebaut haben. Es sind
wieder Aufträge zu verzeichnen, die den laufenden
Bedarf decken. Sie dienen noch nicht zum Lager-
aufbau. Die Konjunktur im Industriebereich wird
davon abhängen, inwieweit die Nachfrage zu-
mindest stabil bleibt, was direkt Auswirkungen auf
die Auftragslage hat. Für das 2. Halbjahr werden
positive Anzeichen einer konjunkturellen Entwickl-
ung gesehen.

Schmuck
Eine Trendwende im Schmuckbereich ist nach wie
vor nicht zu erkennen. Hierzu notwendige deutliche
Nachfragesteigerungen sind nicht in Sicht. Der
Schmuckbereich hat sich insgesamt auf einem
niedrigen Niveau stabilisiert. Festzustellen ist,
dass auch die Lieferungen in andere europäische
Länder nachgelassen haben.


Falls Sie sich über die Marktent-
wicklungen unserer wichtigsten
Abnehmerindustrien informieren
möchten, klicken Sie bitte hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

| 1 | 2 | 3 |>>weiter